Queen-Besuch als Höhepunkt der CFrAN-Damensitzung

Phantasievolle Kostüme und ausgelassene Stimmung

Allagen ( thof ) :

Einmal das Tagesgeschehen mit auch mal weniger guten Momenten hinter sich zu lassen, war sicher die entscheidende Motivation für viele CFrAN-Mitglieder, phantasievoll verkleidet in die Möhnetalhalle Allagen zu kommen und gemeinsam mit Freundinnen ausgelassen zu feiernCFRAN9_1Gern ließen sich die Besucher aber vor Beginn der eigentlichen Damen-Sitzung Kuchen und Kaffee schmecken, ehe die CFrAN-Vorsitzende Martina Kemper mach dem Einmarsch der Akteure alle Gäste herzlich willkommen hieß. Besondere Willkommensgrüße richtete sie dann zunächst an Pastor Raoul van Lieshout, die beiden PGR-Vertreter Miriam Kühle und Annegret Lenze sowie erfreulich viele Besucher aus Belecke, MüSiWa, Suttrop und Warstein. Herzlich hieß sie dann auch die Prinzenpaare Caroline Kemper/Julian Melcher (Allagen), Viola Kühle/Johannes Völker (Niederbergheim) und Susanne und Burkhardt Schütte (MüSiWa) willkommen, dankte den für die Musik verantwortlichen Helfern Jürgen Ferber, Marc Severin, Oliver Stratenschulte und Nico Kemper, sowie Filmer Matthias Koch und den Gatten der Vorstandsmitgliedern, die die Bedienung der feierfreudigen Damen übernahmen. Herzliche Genesungswünsche galten dann den erkrankten Moderatorinnen der Vorjahre Helma Kutscher und Margit Müller, ehe M. Kemper den Startschuss für ein Programm der Extraklasse abfeuerte:“ Alle Akteure haben in den letzten Wochen mit stetig steigender Intensität geprobt, dabei einen Riesenspaß erlebt und sind natürlich „heiß“, Euch die Ergebnisse ihrer Vorbereitungen zu präsentieren. Ich verspreche Euch ein wahres Feuerwerk der Guten Laune!“ Gern kündigten M. Kemper und ihre Co-Moderatorin Monika Störmann den ersten Programmpunkt, einen aufregenden Showtanz der grazilen Niederbergheimer Frauen an. Es folgte eine originelle Büttenrede von Andrea Gosmann, die bei ihrem Vortrag wahrlich kein Blatt vor den Mund nahm und so manch ein Geheimnis aus ihrem Familienleben verriet. Ein Pastor, eine Nonne sowie eine Erzählerin (Petra Hübner, Ulrike Sprenger und Ulla Bräker) riefen anschließend eine gemeinsame Reise in Erinnerung. Was man alles mit Gymnastik-Sitzbällen und Trommelstöcken CFRAN4_1anstellen kann, demonstrierten die TuS-Damen im Rahmen ihrer „Drums alive–Vorstellung. Kaum war die erste Schunkelrunde vorbei, riefen Ulrike Sprenger, Rita Demerow, Ruth Gleixner, Maria Kleeschulte, Dany Michels und Martina Rodehüser einen Arztbesuch an einem Veilchendienstag in Erinnerung und wussten viel Amüsantes zu berichten. . Was wohl kaum jemand gewusst hatte, wie man z.B. Bratkartoffeln oder Kartoffelbrei „anbaut“, erfuhren die Besucher anschließend in anschaulicher Weise von Jutta Meißner und Marion Hirnstein. Im Rahmen einer Büttenrede ging Elke Pätzold dann auf ihre ganz persönlichen Erlebnisse beim Besuch der Queen ein und schilderte in humorvoller Weise, was sie alles erlebt hatte. CFRAN12_1Herrlich war der dann folgende Auftritt von Ruth Gleixner, die ihre türkischen Wurzeln nicht leugnen konnten und Ulla Bräker als Kranke. Petra Hübner, Regina Schnöde, Gaby Koerdt, Martina Kemper, Ulla Kutscher, Ulrike Sprenger, Maria Kleeschulte Dany Michels und Anja Struchholz ernteten verdientermaßen viel Beifall für einen mit einfachsten Mitteln (Trinkbecher) vorgetragenen Riverdance-Auftritt. Eine zweite Schunkelrunde schloss sich an. Nach einer Yoga-Anleitung für Mollige – mit Monika Störmann, Martina Rodehüser, Sabine Rusche, Carola Jürgens, Gisela Köhler, Andrea Jürgens, und Karin Katzmarzik – machte die Niederbergheimer Gruppe die „5 lustigen 4“ – Andrea Gosmann, Melanie Mimberg und Nadine Lenze – höchstoriginelle Vorschläge zur Belebung Niederbergheims und Hirschbergs. Regina Schnöde, Anja Struchholz und Dany Michels stellten anschließend eine sehr amüsante Schulprüfung vor. „Wenn im Dorf die Bratkartoffeln blühn“ lautete ein Liedvortrag der Niederbergheimer Frauen, in den die ganze Halle kräftig einstimmte, bis dann sicher der Höhepunkt des Tages, der Besuch von Queen Mum in der Möhnetalhalle folgte. Tolle Kostüme, ein besonders witziger Vortrag – begeistert applaudierte das ganze Haus. Auf dieser Woge der Begeisterung hatten es Gisela Köhler und Gaby Koerdt nicht schwer, einer Seebestattung etwas Besonderes abzugewinnen. Nach der 3. Schunkelrunde begaben sich Ulrike Sprenger, Ruth Gleixner, Rita Damerow, Dany Michels, Maria Kleeschulte, Martina Rodehüser, Regina Schnöde, Petra Hübner, Anja Struchholz und Martina Kemper auf eine musikalische Zeitreise und wussten viel von tollen, ganz privaten Erlebnissen zu erzählen. Zwei Höhepunkte bildeten die dann folgenden Auftritte der Damengarden aus Allagen und Niederbergheim mit ihren gekonnt vorgetragenen Showauftritten, ehe alle Akteure dann zum Finale noch einmal auf die Bühne kamen und im langanhaltenden Beifall des gesamten Hauses badeten. Immer wieder brandete Beifall auf, als CFrAN-Chefin M. Kemper noch einmal allen Akteuren herzlich für ihren Einsatz dankte, ehe alle gemeinsam die Bühne verließen,CFRAN13_1 um dann bei bester Stimmung noch einige Stunden zu singen, zu schunkeln und Spaß im Kreise von Freunden zu haben.