Pressemitteilung des Initiativkreises „DG Allagen/Niederbergheim“

Initiativkreis „Dorfgemeinschaft Allagen / Niederbergheim“ Pressemitteilung von Dienstag, 11.11.2014 ———————————————————————————————————————————- 800 Blumenzwiebeln, Erhalt Trafohäuschen, größter Schul-Adventskalender Deutschlands, gemeinsames Dorffest zur Möhnestrasseneröffnung Initiativkreis weiter aktiv Allagen / Niederbergheim, 11.11.2014: Der Initiativkreis Dorfgemeinschaft Allagen / Niederbergheim plant die nächsten Aktionen. Am kommenden Samstag, 15.11. trifft man sich um 10.00 Uhr am Dorfplatz Allagen zu einer Blumenpflanzungsaktion. Der Arbeitskreis 4 (Ortsbild, Verkehr, Grün, Bauen und Wohnen) mit Uli Cordes an der Spitze hat diese erste Dorfverschönerungsaktion geplant. Über 800 Narzissenzwiebeln sollen an den Ortseingängen und Dorfplätzen von Allagen und Niederbergheim gepflanzt werden. Eine tatkräftige Unterstützung aus den Arbeitskreisen und der gesamten Bevölkerung ist herzlich willkommen. Rettung des Trafohäuschens in der Viktor-Röper-Strasse. Wir erfuhren von Bürgern, dass die RWE/Westnetz plane das Trafohäuschen in der Viktör-Röper-Straße abzureißen und durch einen Stromkasten zu ersetzen. Gemeinsam mit unserem Ortsvorsteher Gerald Wege und der Stadt Warstein konnten wir in einem Ortstermin mit der RWE den Erhalt des Häuschens erreichen. Ein Industriedenkmal von 1921! Ein Ideenwettbewerb wird nun ausgeschrieben mit dem Ziel die Folgenutzung zu klären. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr der „größte Schul-Adventskalenders Deutschlands“ präsentiert. Jeden Tag wird wieder ein Fenster an der Grundschule geöffnet und in ein tolles Rahmenprogramm eingebettet. „Die Hütte“ ist für das leibliche Wohl selbstverständlich auch geöffnet. Der Initiativkreis bittet Vereine, Gruppen, Kindergärten, Grundschule aber auch alle Einwohner sich auch aktiv zu beteiligen. Jeder kann hier etwas beitragen. Am Dienstag, 18.11., um 19.00 Uhr lädt der Initiativkreis herzlich zum Abstimmungsgespräch in den Gasthof Don Camillo ein. Hüttenbewirtschaftung und Rahmenprogramm sollen besprochen werden. Verhinderte können sich auch noch bei der Terminabsprache der Vereine oder direkt an Siegfried Kutscher und Heinrich Münstermann melden. Auf Hochtouren laufen im Hintergrund die Planungen bezüglich eines gemeinsamen Dorffestes für Allagen und Niederbergheim zur Möhnestrasseneröffnung. Auch hier sind alle Vereine, Gruppen, Gewerbetreibenden und Einwohner gefordert sich einzubringen. Da witterungsbedingt erst zwei Wochen voher ein genauer Termin genannt werden kann, wird gebeten, sich bereits jetzt Gedanken zu machen. Sehr kurzfristig wird dann zu einem letzten Abstimmungsgespräch eingeladen.