Dorfkonferenzen in Allagen und Niederbergheim

Prickelnde Spannung bei allen bisher Aktiven

Nicht nörgeln – konstruktiv mitmachen“ als Devise
Allagen ( thof ) :

Seit geraumer Zeit besteht der „Initiativkreis Dorfgemeinschaft Allagen/Niederbergheim“. Viel Arbeit und persönlichen Einsatz haben Siegfried Kutscher, Heinrich Münstermann und weitere Aktivisten inzwischen investiert. So erinnern sich die Bewohner im „Unteren Möhnetal“ noch gern an die Adventszeit mit zahlreichen, im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt durchgeführten Aktionen auf dem Johannesplatz, dem sehenswerten Adventskalender, der gemeinsam mit Schülern und Lehrern der GS Allagen entstand und vor allen Dingen natürlich an die unzweifelhaft aufkommende Aufbruchstimmung, das künftige Geschehen in den Randbereichen der Stadt Warstein selbst in die eigenen Hände zu nehmen, um Veränderungen zu bewirken. „Um alle Bewohner/innen mit ins Boot zu nehmen und damit deren vielfältige, zweifelslos vorhandenen Ressourcen zu nutzen, laden wir zu zwei Dorfkonferenzen ein: –

Allagen, Schützenhalle, 01. Februar 2014, 13.30 Uhr;
Niederbergheim, Schützenhalle, 08. Februar 2014, 13.30 Uhr !“

gaben S. Kutscher und H. Münstermann jetzt im Rahmen einer Zusammenkunft des Initiativkreises bekannt. Mit großer Freude stellten beide zunächst die Moderatoren vor, unter deren Leitung die Dorfkonferenzen ablaufen sollen. Ines Möller, Carsten Risse und Burkhardt Keseberg konnten für die sicher hochinteressante Aufgabe gewonnen werden.

weiterlesen …Dorfkonferenzen in Allagen und Niederbergheim

Info-Veranstaltung zum Möhne-Life-Projekt

Begeisterung, aber auch kritische Fragen

Allagen ( thof ) :

Erfreulich gut besucht war die Info-Veranstaltung zum Stand des „Möhne-Life-Projektes“ zu der Norbert Hurtig, Leiter der beim Kreis Soest angesiedelten Unteren Wasserbehörde, zahlreicheLife1_1 Besucher aus dem Raum Allagen/Niederbergheim und darüber hinaus willkommen heißen konnte. Kurz stellte er dann seine Mitarbeiter vor, die mit nach Allagen gekommen waren, um über den derzeitigen Ausbaustand und die weiteren konkreten Planungen zu berichten: Stephanie Terren, Philipp Büngeler und Birgit Dalhoff. Projektleiterin S. Terren beschrieb noch einmal kurz das Projekt, das vor ca. 3 Jahren in Allagen vorgestellt wurde, zu erheblichen Teilen aus EU-Mitteln finanziert wird und das erklärte Ziel aufweist, die Flora-Fauna-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) Möhne-Oberlauf und Möhne-Mittellauf zu verbessern.

weiterlesen …Info-Veranstaltung zum Möhne-Life-Projekt

Blasorchester stimmt Gemeinde auf Weihnachten ein

Blasorchester, Adventskalender und Magier Carsten Risse

Fenster, Türen und Herzen öffneten sich

Allagen ( thof ) :

Pünktlich um 12 Uhr versammelten sich die Musiker/innen der Allagener Blasmusik am Heiligen Abend in Allagens Dorfzentrum auf dem Johannesplatz, stimmten dort weihnachtliche Melodien an und unterstützten auf diese Weise die letzte Aktion des Initiativkreises vor Weihnachten, das Öffnen des 24. Und damit letzten und wichtigsten Fensters des größten Adventskalenders in der Region.

weiterlesen …Blasorchester stimmt Gemeinde auf Weihnachten ein

Vorweihnachtl. Konzert des MGV „Cäcilia“

Zugabe bei Weihnachtskonzert, Unbekümmerte Kinder begeisterten

Allagen
( thof ) :

Das hatte Martin Krömer, Dirigent des MGV Cäcilia Allagen, sicher auch noch nicht erlebt. Das überaus gelungene Weihnachtskonzert des Männergesangvereins war zu Ende – die begeisterten Besucher klatschten – und niemand machte Anstalten, die Kirche zu verlassen. Als auch sein Hinweis „Das Konzert“ ist zu Ende“ keine Wirkung zeigte, lud er Sänger und Besucher herzlich ein, den Nachmittag gemeinsam mit dem Lied „Tochter Zion“ ausklingen zu lassen.

weiterlesen …Vorweihnachtl. Konzert des MGV „Cäcilia“

3.Kreativmarkt in „Brigittes Nähparadies“

Origineller Adventskalender für Familie Menzel

Allagen ( thof ) :

Zwei Tage lang herrschte reges Leben in „Brigittes Nähparadies“ an der Möhnestraße in Allagen. Kursleiterin Brigitte Burkhardt und ihre Mitarbeiterinnen Waltraud Nübel, Anke Schröder, Sabine Fritzlar-Dupont und Sabine Gregorius demonstrierten an zahlreichen Beispielen anschaulich, wie viele Näh- und Sticktechniken es gibt – und dass es durchaus Spaß machen kann, diese handwerklichen Techniken zum persönlichen Hobby zu machen.Burkhardt3a Gern und mit offenkundig großem Interesse nahmen viele Frauen – und erfreulicherweise auch einige Herren – ihr Angebot wahr, schauten den engagierten Damen bei ihrer Arbeit über die Schulter und holten sich dabei vielfältige Anregungen.

weiterlesen …3.Kreativmarkt in „Brigittes Nähparadies“